Rezept zum Essen und Trinken-Beitrag „Nährwerte & Verpackungen & Gesundheitsaspekte: Tipps zum Einkaufen“, erschienen in der Diabetes-Journal-Ausgabe 1/2021.


Zutaten für 2 Portionen:

2 rote Paprikaschoten
6 rote Zwiebeln
2 EL Olivenöl, 20 g
150 g Nudeln ­trocken, z. B. Penne oder Farfalle
etwas Salz und frisch ­gemahlener Pfeffer
etwas Paprikapulver mild und scharf
1 EL Zitronensaft
1 Handvoll Rucola
2 EL frisch gehobelter Parmesan


Die Zubereitung:

Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (Umluft: 180 °C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Paprikaschoten putzen, waschen, fein würfeln. Zwiebeln abziehen, kalt waschen und jede Zwiebel quer in drei dicke Ringe schneiden. Mit einem Esslöffel Öl einpinseln. Im heißen Ofen 20 bis 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Paprikawürfel darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver würzen, wenig Wasser und den Zitronensaft angießen, etwas einkochen lassen. Rucola waschen, trocknen, in mundgerechte Stücke zupfen.

Nach Ende der Backzeit Zwiebeln aus dem Ofen nehmen. Abgetropfte Nudeln in zwei Pastateller füllen und gebratene Paprikawürfel darübergeben. Die Zwiebelnester daraufsetzen. Mit frisch gehobeltem Parmesan und Rucola garnieren und etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüberstreuen.


Nährwert pro Portion ca.:

18 g Eiweiß
17 g Fett
67 g Kohlenhydrate (davon 57 g anrechnungspflichtig)
 6 g Ballaststoffe
75 mg Cholesterin
 151 mg Natrium
646 mg Kalium
319 mg Phosphor
502 Kilokalorien
2 008 Kilojoule

Anmerkungen zu den Rezepten:


Kohlenhydrate aus Gemüse (z. B. Zwiebeln, Karotten, Sellerie etc.) sind bis zu einer 200-g-Portion je Sorte nicht blutzuckerwirksam. Hilfe für das Schätzen der KH-Portionen geben KH-Tabellen (siehe die Diabetes-Journal-Nährwerttabelle – BE, KE und Kalorien auf einen Blick mit 1000 Lebensmitteln, K. Metternich, Kirchheim-Verlag, Mainz 2016).

Die berechneten Natriumwerte beziehen sich nur auf den natürlichen Natriumgehalt der Lebensmittel und nicht auf Salz, Brühe etc., die zum Würzen in den Rezepten verwendet werden.

Autorin:
Kirsten Metternich von Wolff
Diätassistentin DKL und DGE
Hildeboldstraße 5, 50226 Frechen-Königsdorf


Erschienen in: Diabetes-Journal, 2021; 70 (1) Seite 80