Das neueste System zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) von Abbott ist ab sofort verfügbar. Die Sensoren des FreeStyle Libre 3 wurden erheblich verkleinert und können nun bis zu zwei Wochen lang getragen werden, um minütlich automatisch Echtzeit-Glukosewerte aufs Smartphone zu übertragen. Zudem wurde bei der Entwicklung des Systems sehr auf Nachhaltigkeit geachtet, so der Hersteller.

Die dritte Generation des FreeStyle Libre-Glukosemesssystems ist ab sofort in Deutschland im Webshop des Herstellerunternehmens Abbott erhältlich. Mit einigen Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell: Gerade mal so groß und dick wie zwei übereinander gestapelte 5-Cent-Münzen ist der Sensor des neuen FreeStyle Libre 3-Systems, der an der Rückseite des Oberarms mit einer einteiligen Setzhilfe angebracht wird. Dort kann er nun bis zu 14 Tage getragen werden, was laut Herstellerangaben die längste Tragedauer eines selbst anzubringenden CGM-Sensors auf dem Markt ist.

Ebenfalls neu ist die kostenlose FreeStyle Libre 3-Smartphone-App (2), mit der die Echtzeit-Glukosewerte, der Glukoseverlauf und die Trendpfeile erfasst und minütlich angezeigt werden können. Die App ist zunächst nur für iOS-Betriebssysteme verfügbar. Die Android-Version der App wird in wenigen Monaten zur Verfügung stehen, informiert Abbott, Android-Nutzer können sich aber jetzt bereits auf www.freestylelibre.de registrieren und werden automatisch informiert, sobald die App verfügbar ist.

Fußball-Nationalspielerin Starke als Botschafterin

Neue Markenbotschafterin und überzeugte FreeStyle Libre-Nutzerin ist die deutsche Fußball-Nationalspielerin Sandra Starke (siehe folgendes Bild), die seit 2018 an Typ-1-Diabetes erkrankt ist. „Für mich als Sportlerin ist ein Diabetesmanagement, das sich nahtlos in meinen bewegten Alltag integrieren lässt, elementar, so dass ich mich ganz auf meine sportlichen Ziele konzentrieren kann“, erklärt die Leistungssportlerin.

Sandra Starke, deutsche Fußball-Nationalspielerin mit Typ-1-Diabetes, ist Markenbotschafterin des neuen „FreeStyle Libre 3“.

FreeStyle Libre 3 durfte ich als eine der weltweit Ersten testen und fühle mich damit im Alltag mit Diabetes so unbeschwert und sicher wie noch nie.“ Mit ihrem Engagement für ein modernes Diabetes-Management­system möchte Starke möglichst viele Menschen mit Diabetes ermutigen, „ihr Diabetes­management aktiv in die Hand zu nehmen, zu optimieren und sich so maximale Lebensqualität zu verschaffen".

14-tägige Glukosedaten-Speicherung direkt im Sensor

„Wir bei Abbott freuen uns, Menschen mit Diabetes mit FreeStyle Libre 3 ein neues System anbieten zu können, das sich noch einfacher in den Alltag mit Diabetes integrieren lässt und das Diabetesmanagement noch leichter und angenehmer macht,“ erläutert Christian Grapow, Regional Director DACH in der Sektion Diabetes Care von Abbott. „Gleichzeitig bietet das System eine ausgezeichnete Präzision im Umgang mit Diabetes.“

„Mit der neuesten Erweiterung der Produktpalette bietet Abbott mit dem FreeStyle Libre 3 Ärzten und Patienten eine neue Möglichkeit im Glukosemanagement. Die Glukosewerte werden jede Minute direkt auf das Smartphone übertragen und können so dazu beitragen Hypoglykämien frühzeitig zu erkennen. Ein großer Vorteil ist zudem die 14-tägige Speicherung der Glukosedaten direkt im Sensor, Datenlücken spielen so keine Rolle mehr“, kommentiert Dr. Jens Kröger, Diabetologe aus Hamburg.

Erstattung und Verfügbarkeit des „FreeStyle Libre 3“

„Mit der Einführung von FreeStyle Libre 3 auf dem deutschen Markt übernehmen bereits ein Großteil der Krankenkassen die Kosten, führt Dr. Kröger weiter aus. „Für uns als Behandler ist es ein Gewinn, nun eine Range an FreeStyle Libre-Produkten zu haben und so zusammen mit dem Patienten das individuell passendste Gerät auswählen zu können."

Eine Liste der gesetzlichen Krankenkassen, die FreeStyle Libre 3 erstatten, ist auf der Produkt-Webseite abfragbar. Bislang erstatten über 50 Krankenkassen das neue CGM-System, die Liste wird kontinuierlich ergänzt. Auch Privatversicherte und Selbstzahler können das FreeStyle Libre 3 über den Webshop beziehen.

Auch auf Nachhaltigkeit wurde Wert gelegt

Laut Herstellerangaben wurde im Rahmen der Weiterentwicklung des Systems auch auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit geachtet: Der kleinere und diskretere Sensor gehe durch die 70-prozentige Reduzierung des Volumens mit einer Verringerung des Plastiks um 41 Prozent und des Papiers um 43 Prozent einher(6). Das neue Sensordesign stehe dadurch auch im Einklang mit dem anhaltenden Engagement von Abbott für mehr Nachhaltigkeit.


Quelle: Abbott Diabetes Care | Redaktion